*
slider-pferdesole
blockHeaderEditIcon

Preise & Referenzen

Wenn Sie in der Nähe wohnen, dann können Sie gern nach Terminabsprache mit Ihrem Pferd zur ambulanten Inhalation zu uns kommen. Ein längerer Aufenthalt ist ab sieben Tagen möglich. Einige unserer tierischen Kunden und ihre Besitzer stellen wir Ihnen  weiter unten vor.

Sole-Therapie für Einstellerpferde

 

  • Sole-Inhalation (ca. 40 Minuten)        15,- Euro  
  • anschließende Longenarbeit                20,- Euro  
  • mit der 10-er Karte sparen: Die 11te Inhalation ist gratis!
  • bei regelmäßiger Anwendung ist eine individuelle Absprache möglich
     
     
Sole-Therapie für externe Pferde und mehrtägige Gastpferde

 

  • Sole-Inhalation (ca. 40 Minuten)        20,- Euro 
  • auch als 10-er Karte! Dann ist die 11te Inhalation gratis!  
  • Kur-Aufenthalt für 7 Tage:               345,- Euro/Woche
    6x Sole-Inhalation mit anschließender Longenarbeit,
    7x Unterbringung in einer geräumigen Box/Paddockbox
    mit staubarmer Peletteinstreu und Heu ad libitum
  • Kur-Aufenthalt für 7 Tage:             225,- Euro/Woche
    6x Sole-Inhalation,
    7x Unterbringung in einer geräumigen Box/Paddockbox
    mit staubarmer Peletteinstreu und Heu ad libitum
     
  • Individuelle Leistungen in Ausbildung/Beritt bzw. Osteopathie bitte persönlich besprechen! 

 

Das sagen unsere Kunden:

Anette S.:  Mein Pferd war für 16 Tage im Kur-Urlaub in Springe ... Die Solekammer hat ihm sehr gut getan! Er wurde sehr gut betreut! Sole gut, Box gut, Fressen gut, Weide gut.... Alles sehr gut! Danke!!! Ich habe mich dort auch wohlgefühlt. Gerne wieder...

Fenja W.:  Meine beiden Ponys waren für 2 Wochen zur Soletherapie bei Doris. Sie hat sich in dieser Zeit wirklich gut um die beiden gekümmert und uns immer auf dem Laufenden gehalten. Die Anlage ist sehr schön und sehr gepflegt. Meinem Isländer ging es wirklich sehr schlecht und endlich nach knapp 7 Monaten diversen Medikamenten, kein Husten mehr! Wir würden uns immer wieder für eine Kur im Paddocktrail entscheiden!

 

Christina Blachnik mit ihrer Irish Cob-Stute Storminess:
„Storminess hatte im Frühjahr 2018 einen wirklich hartnäckigen akuten Infekt mit Husten. Sie musste mehrere Wochen den vom Tierarzt verordneten Schleimlöser nehmen. Zusätzlich bekam sie noch von einer Tierheilpraktikerin zusammengestellte Kräuter. Es wurde auch besser, aber wirklich weg ging der Husten nicht. Nach Rücksprache mit Tierarzt und Tierheilpraktikerin hat Storminess dann Sole-Inhalation genossen. In der ersten Woche täglich, danach für zwei Wochen jeden zweiten Tag. Es war unglaublich, wie viel Schleim sich dabei noch löste. Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Denn durch die Medikamente und Kräuter hat sie die ganze Zeit schon Schleim abtransportiert. Aber bis dahin nicht in solchen Mengen. Dieser Erfolg zeigte sich bereits am zweiten Tag der Inhalation. Nachdem die akute Phase endlich vorbei war, habe ich sie noch für drei weitere Wochen zwei Mal wöchentlich inhalieren lassen. Ein positiver Nebeneffekt: Danach war ihre doch sehr hartnäckige Raspe an den Vorderbeinen verschwunden."

Diese Anwendungen dienen der Entspannung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Die Durchführung erfolgt in Eigenverantwortung des Klienten. Es wird keine Diagnose gestellt und kein Heilversprechen gegeben. Die Anwendungen ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.

 

Unser Angebot Im alten Lande 7: 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail